Zweiter Tag

Cliff hat letzte Nacht das Gästebett für sich entdeckt und ruht nun weich gebettet. Morgens bin ich dann mit allen Hunden nach Freiberg spazieren gefahren und die 4 hatten Spaß im Schnee. Ein paar Hundebegegnungen hatten wir auch. Cliff rennt (noch) nicht einfach so auf Hunde zu, sondern lässt sich abrufen oder geht erst gar nicht hin. Wäre schön, wenn das so bleibt :-).

Wir haben dann Meggan, Shiwa und Catana getroffen, da wars dann aus mit der Beherrschung: Hat sich mega aufdringlich an die Hinterteile der Damen geheftet. Alle 3 sind kastriert, war ihm schnuppe.. Cosmo kann sowas brauchen wie Bauchweh und hat ihn ziemlich angeschnauzt dafür. Überhaupt hat er von der ganzen Hundetruppe nur Ärger gekriegt. Ich konnte ihn dennoch abrufen, nur mit dem bei-mir-bleiben gabs Probleme. So hat er sich bei der nächsten Hündin wieder ne Packung abgeholt. Ziemlicher Lustmolch der Cliff!

Die Autofahrt nach Hause war dann wieder eine Kamikazeaktion. Es ist ihm nicht möglich, einfach mal nur auf den Beifahrersitz zu sitzen / liegen. Er muß sich alles angucken, Bälle suchen, aus dem Fenster schnuppern, mir den Ball auf den Schoss legen…Ich hatte entweder seinen Schwanz im Gesicht oder seinen Kopf auf meiner Schulter. Er kann mitlerweile das Radio an und ausmachen, den Scheibenwischer betätigen und parallel meinen Kaffeebecher in der Mittelkonsole auslecken.Ein Multitasker deluxe!

Zuhause gabs dann wieder was zu Mampfen, anschließen 15 Minuten heulen wegen unzumutbarer Entfernung zum Frauchen (5 Meter), dann Ruhe.

Er mußte heute 3,5 Stunden alleine bleiben. War eigentlich nicht so geplant, aber ein Termin ging länger und ich konnte zwischendurch nicht mehr nach Hause. Wieder hätte ich mit einem Menschenauflauf vor meinem Haus, alarmierter Polizei und zerstörter Einrichtung gerechnet, aber ich wurde positiv überrascht: Es war ruhig und er kam mir ganz verschlafen mit warmer Nase entgegen. Jippie!

Einen klitzekleinen Fortschritt mit Cosmo gab es heute auch zu vermelden: Ich konnte beiden gleichzeitig den Kopf kraulen und Cosmo hat einmal Cliffs Ohr ausgeschleckt. Sonst leider noch keine nette Annäherung, aber mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Jetzt gehts nochmal ne Runde raus mit allen..

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.