Humpel Cliff Fortsetzung

…Heute Vormittag hatte ich einen Termin in Untertürkheim und nahm die Hunde mit. Der Plan war, im Anschluss da ein bißchen durch die Weinberge zu spazieren. Leider ist Cliff in gewohnter Kamikaze-Manier aus dem Auto gesprungen vor lauter Glück, dass die Pfote wieder aufgerissen ist und sein Schuh Sekunden später blutgetränkt war. 🙁  

Das war ein kurzes Vergnügen in Untertürkheim und es ging nach Hause zum Verarzten. Nun fängt also alles wieder von vorne an und das ohne-Leine-laufen wird wohl ein Weilchen nix werden. Wir sind Beide gefrustet, müssen da jetzt aber durch (das Leben ist bekanntermaßen kein Ponyhof).

Cliff entläd seinen Frust freundlicherweise bei Hundebegnungen, wo er auf der Nachmittagsrunde eine bühnenreife Leinenaggression zum Besten gab. Der Applaus blieb aus, zum Klatschen hatte ich keine Hand frei :-(.

Dieser Hund ist ein mittelprächtiger Alptraum, wenn er sich nicht auspowern kann und unterfordert ist. Ich versuche ihn mit kleinen Übungen und Suchspielen bei Laune zu halten, irgendwie müssen wir das jetzt überstehen.

Fröhliche Ostern und ein neidvoller Gruß an alle Hunde, die auf den Wiesen ohne Leine die Sau rauslassen dürfen! Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.