Social Walks / Leinenspaziergänge

…gemeinsam entspannt online unterwegs.

14435001_952442424879087_6133656519465784027_o

Angeleinte Hundebegegnungen meistern und entspanntes Laufen in der Gruppe ist das Motto.
Es werden Hundebegegnungen unter kontrollierten Bedingungen unter Anleitung geübt. Gemeinsam bewältigen wir auch Begegnungen mit Fremdhunden, die wir während der Spaziergänge treffen, um dem Alltag möglichst nah zu kommen. Die Spaziergänge finden deshalb nicht auf einem abgeschotteten Gelände statt, sondern an öffentlichen Orten im wahren Leben mit all seinen Herausforderungen.

Geeignet für: Alle Hunde ab 6 Monaten, besonders für die, die Probleme mit anderen Hunden haben oder unbedingt jedem Hund „Hallo-sagen“ wollen.
Leinenpöpler und Tutnixe werden in einer Gruppe vereint, stressfrei 🙂 .

Social Walks können eine gute Ergänzung / Fortführung der Einzelstunden sein, aber natürlich auch separat gebucht werden.
Sie sind eine tolle Gelegenheit Bochum bellt kennen zu lernen und sich und seinen Hund vorzustellen.

Mitbringen: besonders gute Leckerchen, eine normale Leine (keine Schlepp-oder Flexileine!) und nach Möglichkeit die Hunde an einem gut sitzenden Brustgeschirr führen.

Achtung: Die Spaziergänge finden komplett angeleint statt. Bitte Abstand halten und die Hunde nicht zueinander lassen. Eine Armlänge Abstand reicht nicht 😉 , bitte zu Anfang mindestens 5 Meter. Die Hunde sollen den ganzen Spaziergang ihren Wohlfühlabstand haben und nicht gestresst werden.
Für Hund und Mensch sind diese Spaziergänge ein positives Erlebnis als Gegengewicht zu den oft missglückten Leinenbegegnungen im Alltag.
Sie schaffen Sicherheit und man sammelt gute Erfahrungen, davon profitieren die Hund-Mensch-Teams merklich.

Kosten: Die erste Teilnahme kostet für Neulinge 10 Euro, danach 17 Euro (für Hunde vom Tierschutz ermäßigt 15 Euro). Wer eine 5-er Karte hat, kann natürlich auch damit bezahlen.

Die Termine werden jeden Monat per Newsletter und unter „Aktuelles“ auf der Homepage bekannt gegeben.

Ein Video von einem Social Walk. Zu Anfang war das nicht möglich, aber im Laufe des Spaziergangs haben sich alle Hunde und Menschen sichtlich entspannt und gelernt, wie sie gut aneinander vorbei kommen ohne Eskalation.